Seit 1992 bin ich frei unterwegs, zuerst mit Traktor und Theaterwagen als „Theater Schneckenreiter“ in schneller Langsamkeit und langsamer Schnelligkeit, derzeit aber meist mit dem Automobil an beinahe jedem gewünschten Ort, der für eine eine Aufführung würdig gemacht werden kann (Wiese, Werkstatt, Wohnzimmer, Galerien und natürlich Theater) oder experimentiere in Passentin, bei Neubrandenburg, in meinem Laboratorium. Ich erzähle Geschichten nah am Leben - weit weg von Gut und Böse und anderen Klischees. Dazu benutze ich Märchen und Geschichten aus aller Welt, in freiem Schauspiel mit Puppen, Fundstücken und Apparaturen. Ich studierte das Animationstheater an der HfSk Ernst Busch Berlin, in der Fachrichtung Puppenspiel. Geduld und Beobachtung habe ich in der Schäferlehre erfahren und mein bildnerisches Talent in meinem Bildhauerelternhaus mitbekommen. So arbeite ich in eigener Regie und Ausstattung und fertige für andere Theater und Darsteller Bühnen und Figuren.